PhotoPopUpFair 2019

0 Comments 3 min read 371 views

Am Freitag ist es soweit: Die diesjährige PhotoPopUpFair öffnet um 19 Uhr im Stilwerk zu Düsseldorf zum sechsten Male ihre Pforten. Mit einer großen Opening-Party mit DJ und zahlreichen anwesenden Künstlern geht es am Freitag in der Grünstraße 15 im 3. Obergeschoss los. Auf knapp 2.000 qm werden über 40 Künstler zusammen mit ihren Kunstwerken vorgestellt.

Preview

Wir trafen Wolfgang Sohn, Gründer und kreativer Kopf hinter der PhotoPopUpFair, am heutigen Mittwoch im Rahmen des Presse-Lunches. Ausgewählte Journalisten verschiedener Medien (digital und analog) hatten die Gelegenheit, schon heute durch das Areal zu laufen und sich von der bereits installierten Kunst inspirieren zu lassen. Das Potpourri an gezeigten Gästen ist so breit wie das Preisspektrum der angebotenen Kunstwerke: Zwischen 200 und 10.000 EUR kosten die Kunstwerke, die im Stilwerk zumeist großformatig ausgestellt werden.

Industriedesign im Hallenkonzept zu Store-in-Store umgewandelt

Mit Hilfe von weißen kreuzartigen Showwänden hat Wolfgang Sohn kubische Formen in der ansonsten großen Fläche des Ausstellungsraums geschaffen. So bekommen einzelne Künstler ihren „eigenen Raum“ und die ganze Location wirkt deutlich überschaubarer. Und doch: Irgendwie versteckt ich hinter jeder Ecke eine neue Überraschung. Auch der Blick durch die Gänge eröffnet immer wieder neue Perspektiven.

Wachstumsmarkt Kunst spiegelt sich in Besucherzahlen wider

Über die Jahre ist die PhotoPopUpFair gewachsen: Mit Stolz konnte Wolfgang Sohn heute davon berichten, dass bereits im letzten Jahr die 10.000 Besucher-Marke geknackt wurde. Und wenn alles rund läuft, sollte diese magische Grenze dieses Jahr bei Weitem überschritten werden.

Internationale Besetzung

Dafür sorgen vor allem die Künstler, die in diesem Jahr noch eine Stufe internationaler und hochrangiger geworden sind. Jens Koch wurde z.B. erst kürzlich vom Magazin STERN zu einem der 10 besten Fotografen Deutschlands ernannt. Heute war er noch mit der Band Rammstein unterwegs, aber man munkelt, er würde es sich selbst nicht nehmen lassen, persönlich vor Ort zu sein.

Erstmals Sportfotografie

Mit Sportfotografie zeigt die PhotoPopUpFair dieses Jahr erstmals ein Genre, was sie in all den Jahren zuvor nicht auf der Agenda hatte. Bob Martin ist nicht nur ein weltweit x-fach preisgekrönter Fotograf, sondern ein echter Weltstar. Über 30 Jahre lang hat nicht nur die Olympiaden und Weltmeisterschaften weltweit begleitet, sondern war teilweise sogar im Vorsitz der jeweiligen Fotografenvereinigung. Doch nicht nur massentaugliche Sportarten hat er vor der Linse, sondern auch Exoten wie Pferderennen auf Eis oder Elephant Polo.

Ein abwechslungsreiches Gesamtkonzept rundet die Messe ab

Mit dem auch auf den hier gezeigten Bildern liefert die PhotoPopUpFair einen bunten Mix an zeitgenössischer Kunst. Sideevents wie Buchsignierungen, ein Wohnzimmerkonzert, Live-Shootings und ein ganz besonderes Art-Dinner runden die PhotoPopUpFair hervorragend ab. Sie lassen Kunst zu einem echten Erlebnis werden.

Unser Tipp

Netzwerker kommen am ersten oder zweiten Wochenende. Kunstinteressierte, die dem Trubel ein wenig aus dem Weg gehen wollen, bieten sich die Tage während der Woche an.

Die Öffnungszeiten im Überblick

Montag bis Samstag: 11.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag: 12.00 bis 18.00 Uhr

Sideevents, die alleine schon eine Reise wert sind

  • 8. November, 19 Uhr: Opening Party mit DJ Schalli
  • 9. November: Offizieller Messebeginn
  • 9. November, 14:00 bis 17:00 Uhr: ArtPortrait mit Helge Strauss „Be a part of the art“
  • 9. November, 15:00 bis 17:00 Uhr: Signierstunde mit Teddy Marks „Reborn“
  • 10. November, 14:00 bis 17:00 Uhr: ArtPortrait mit Helge Strauss „Be a part of the art“
  • 11. November, 18:00 Uhr KulturTalk by Fernsehen-Düsseldorf.TV
  • 13. November, 19:00 Uhr: Art-Dinner „Pure Five“
  • 14. November, 20:00 Uhr: Wohnzimmerkonzert mit Mario Hammer and the lonely Robot
  • 16. November, 15:00 bis 18:00 Uhr: Portrait Shooting mit Fabio Borquez
  • 16. November, 19:00 Uhr: Closing Party mit DJ NoName
  • 17, November, 15:00 bis 18:00 Uhr: Live-Shooting mit Frank Dursthoff

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Women’s Stories
PhotoPopUpFair 2019