We proudly present…

0 Comments 3 min read 310 views

Die Fotografen der Ausgabe 01

Wenn die Post ihr Versprechen hält, dann dürften heute die ersten Exemplare der Ausgabe 01 bei den Bestellern eintreffen. Zeit also, den Vorhang zu lichten und mehr über die Erstausgabe zu berichten.

Für die Ausgabe 01 ist es uns gelungen, fünf sehr unterschiedliche Fotografen zu gewinnen und so ein sehr abwechslungsreiches Magazin entwickeln zu können, das menschlich wie fotografisch sehr unterschiedliche Facetten der Fotografie beleuchtet. Doch beginnen wir von vorne:

Anton Rothmund

Der Schweizer Portraitfotograf blickt auf eine jahrelange Karriere zurück. Seine Auszeichnungen lesen sich wie das Who is Who der internationalen Photoszene. Er arbeitet mit einigen Modellen immer wieder zusammen und sucht aber stets neue Gesichter. Das zeigt „Toni“ auch in seinem Portfolio im neuen SWAN Magazine.

Joachim Bergauer

Der in Salzburg lebende Österreicher liebt das Besondere. Er bricht „geltende Fotogesetze“ und für die richtige Fotostory bereist er Länder, vor denen das auswärtige Amt warnt. Joachim’s Spezialität sind die Geschichten der Menschen auf dieser Erde. Er hat Augen für das Leid und die Schönheit, die auch bizarre Gegenden mit sich bringen. Seine Fotostory in Ausgabe 01 führt uns in den Senegal.

Viktor Kostic

Ohne seine Frau hätte Viktor vermutlich nie mit dem Fotografieren begonnen. Der Autodidakt lässt seine Bilder sprechen. Sie sprechen eine Melancholie aus, die nicht viele Fotografen so sehr auf den Punkt bringen, wie er. Dafür ist Viktor im Interview eher wortkarg. Er hat es mit Bravour gemeistert, komplexe Fragestellungen mit nur einem Wort zu beantworten (sodass wir nachfragen mussten). Die meisten seiner in der Erstausgabe gezeigten Bilder stammen von ein und dem selben Model. Er zeigt also eine Mischung aus Portfolio und Fotostory.

Christian Giger

Christian ist Multitalent. Mit seinem Portfolio in der Ausgabe 01 gibt er einen tiefen Einblick in sein Streben und Handeln. Er arbeitet unter der Maxime, dass kein anderer Fotograf ein Model mit gleicher Kleidung und in gleichem Stil abgebildet haben soll, wie er. Zugleich arbeitet er als Fototrainer und gibt seinen Schülern hilfreiche Tipps, die über die reine Fotografie deutlich hinausgehen. Das sieht man auch seinen Kunstwerken an, die an Ausdrucksstärke kaum zu überbieten sind.

Thomas Fühser

Der Kölner zeigt in der Erstausgabe eine Fotostory par excellence. „Von der erfolgreichen Business-Lady zum Partyweib“ erzählt in Wort und Bild von einer Frau, die zwei Leben führt. Nicht heimlich, sondern nebeneinander. Die Hotels, die sie beruflich bedingt regelmäßig besucht, dienen als Tarnzelt. Dort wird hinter verschlossenen Türen aus der grauen Raupe ein schillernder Schmetterling. Thomas ist in Ausgabe 01 kurz vor Redaktionsschluss als Fotograf eingesprungen, nachdem unser präferierter Fotograf sehr kurzfristig einen Auftrag im Ausland annehmen musste. Thomas ist zudem einer der drei Gründer des SWAN Magazines und wird uns hier langfristig begleiten. Allerdings als Redakteur und nicht als Fotograf.

In eigener Sache 

Leider ist es uns in Ausgabe 01 nicht gelungen, eine Fotografin in das Quintett der Fotografen zu integrieren. Dies streben wir aber mit Ausgabe 02 definitiv an. Vielleicht gelingt es uns auch, mehr als eine Fotografin für eine Kooperation mit dem SWAN Magazine zu gewinnen. Uns würde es freuen!

 

Zitat: Christian Giger

Ich schaue nicht zurück. Für mich gibt es nur den Weg nach vorne.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Der nächste Stapel ist auf dem Postweg
We proudly present…