photoSCHWEIZ 2020

0 Comments 2 min read 696 views

Auch dies Jahr öffnete die photoSCHWEIZ wieder ihre Tore. Das Ereignis findet erneut in der Halle622 statt, den ehemaligen Gebäuden der ABB Hochspannungsfabrik. Vor wenigen Jahren als Event- und Konzertlocation eröffnet und seither jedes Jahr mit einem Preis des SWISS LOCATION AWARD ausgezeichnet. Die Location allein ist schon einen Besuch wert.

Um die Halle622 allein soll es hier jedoch nicht gehen, sondern um die bereits erwähnte photoSCHWEIZ 2020, welche vom 10. Januar bis zum 14. Januar 2020 in Zürich stattfindet. 

 

Charme eines Galeriebesuchs 

Die photoSCHWEIZ ist die grösste Werkschau für Fotografie in der Schweiz, in der jährlich über 250 internationale Fotografen ihre aktuellen Arbeiten präsentieren. Ergänzt wird das Ganze durch Sonderveranstaltungen, dem photoFORUM, der photoSCHOOL und dem photoMARKET. Sowohl Aussen als auch Innen hat man zudem jederzeit die Gelegenheit für einen Kaffee, Burger, Pommes Frites oder sogar Champagner. 
 

Fast alle grossen Hersteller anwesend

Auch Produkthersteller sind vor Ort, um den Besuchern ihre Produkte in die Hand zu geben. Ganz anders als man es vielleicht von einer Photokina her kennt: Kleinere und persönlichere Stände bieten auf der photoSCHWEIZ die Möglichkeit die Produkte in die Hand zu nehmen und mit Experten der Aussteller fachzusimpeln.

Sonderveranstaltungen

Wer über die eigentliche Werkschau hinaus noch weiter profitieren möchte, sollte einer der bereits genannten Sonderveranstaltungen der photoSCHWEIZ besuchen. Für deren Besuch ist in der Regel noch eine Gebühr zu entrichten, jedoch halten sich die Preise in Grenzen. Wo sonst gibt es Seminare oder Vorträge von Künstlern für 10-30 Schweizer Franken? Dabei geht es streng genommen nicht nur um die Fotografie. Im Influencer Talk I Speech: Die Erfolgsstories von 12 digitalen Stars. Hier stellen 12 der einflussreichsten Influencer der Schweiz im 15-Minuten-Takt persönlich ihr eigenes Erfolgsrezept vor. Oder vielleicht doch lieber einen Street Fotografie Workshop? Oder einen Adobe Lightroom Kurs? Und wenn das alles nichts ist, dann vielleicht doch das LunchKino: Peter Lindbergh – Women’s Stories

 

Wer die Speakerliste der photoSCHWEIZ 2020 durchgeht, wird vielleicht auch auf Marco Gressler stossen. Einen der drei Herausgeber des SWAN Magazines, der in diesem Jahr Vorträge zu Available Light Fotografie hält. 

Und das ist nur ein Teil dessen, was Euch an der photoSCHWEIZ erwartet. Wir werden es uns nicht nehmen lassen, sowohl in diesem als auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. 

Wer übrigens nicht die Möglichkeit hat, die Ausstellung persönlich zu besuchen, aber auf der Suche nach einem neuen Bild für für die eigenen vier Wände oder für’s Büro ist: Die Bilder der Aussteller können erworben werden! Auf der Website der photoSCHWEIZ 2020 befindet sich ein Online Shop in dem die ausgestellten Bilder zum Kauf angeboten werden. 

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung! Übrigens, dieses Format findet als photoMÜNCHEN auch in Deutschland statt. Zuletzt im November 2019.

Prädikat Sehenswert! Noch bis Dienstag ist die photoSCHWEIZ geöffnet…

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
2019: Ein Jahr voller Bewerbungen
photoSCHWEIZ 2020