Photokina? Abgesagt!

0 Comments 2 min read 242 views

Was für ein Paukenschlag! Gestern war es plötzlich soweit. Womit keiner wirklich gerechnet hatte, ist jetzt Realität: 2019 wird es keine Photokina geben!

Lange angekündigt war, dass man vom Zweijahresrhythmus auf einen Einjahresrhythmus wechseln wolle. Und hinzu kam eine Terminverschiebung. Statt (wie traditionell) im September sollte die Photokina ab 2019 jährlich im Mai stattfinden. Zu einer Zeit, zu der schon viele andere (zwischenzeitlich etablierte) Fotofestivals in Europa Jahr für Jahr stattfinden.

Unkenrufe lange vorher

Dies hatte schon vor Monaten zu Unkenrufen über eine unglückliche Wahl geführt. Auch wir vom SWAN Magazine hatten uns zurückhaltend optimistisch gezeigt. Auch für die großen Hersteller ist es nämlich eine Herausforderung, mehrere Messen hintereinander oder parallel zu veranstalten. Denn dies ist nicht nur eine Frage des Budgets, sondern auch des Personals.

Doch auch die Photokina 2018 hatte schon zu geteiltem Echo geführt. Die einen waren begeistert und loben das neue Konzept, das im Mai 2019 ja noch klarer werden sollte, die anderen trauern den Photokina’s der 80er und 90er Jahre nach und fanden 2018 viel zu klein.

Kommunikation auf kleiner Flamme

Da eine Messeabsage keine positive Nachricht ist, wird man versuchen, aus der Absage nicht wirklich einen Presserummel zu veranstalten. Und auch über die wahren Hintergründe wird es vermutlich keine klaren Äußerungen geben. Wahrscheinlich ist jedoch – und das zeigt auch die eine oder andere Anmerkung von Branchenkennern – dass die großen Hersteller (also diejenigen, die der Messe den meisten Umsatz bescheren) wohl wenig Interesse an einer Wiederholung der Messe nur acht Monate nach der letzten Photokina bekundeten.

Ein ebenfalls wichtiges Thema ist in dem Zusammenhang auch das Entwicklungspotential der Hersteller. Gerade bei besseren Kameras verlängern sich die Zyklen gerade wieder, was grundsätzlich erstmal bedeutet, dass nicht jeder Hersteller jedes Jahr bahnbrechende Neuigkeiten anbieten kann. Forschung und Entwicklung kosten auch Zeit und Geld. Noch dürften die Aufwendungen der Hersteller für die Photokina 2018 nicht vollständig von den Umsätzen seit Messeende gedeckt sein.

Fazit

Wie dem auch sei: Wir denken, dass die Absage der Photokina 2019 eine richtige Entscheidung ist. Bis Mai 2020 ist nun Zeit genug für echte Neuigkeiten und das wird auch die Neugierde der Besucher positiv beeinflussen. Ob es danach dann jährlich oder doch wieder nur alle zwei Jahre weitergeht, ist aktuell eigentlich eher ein strategisches Thema. Bleibt also der Kritikpunkt „Mai“. Mal sehen, wie man sich hier aufstellt. Die Flexibilität der Messe bewerten wir als positives Zeichen. Und vielleicht wird es dann ja doch 2020 wieder September, bis die Tore zur nächsten Photokina öffnen. Und wer weiß, vielleicht sind dann noch mehr Photokino-Fans wieder glücklich…

Weiterführende Links:

 

Zitat: Marie Marquise de Svign

 

Die Tatsache, daß Menschen mit zwei Augen, aber nur einem Mund geboren werden, lässt darauf schließen, dass sie zweimal soviel sehen als reden sollten.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Weihnachtsrummel?
Photokina? Abgesagt!